RSS | Kontakt | Impressum | Suche
HomeUnescoPauschalenAusflugszieleGastgeberService

Neuigkeiten

Peter Hauk MdL: „Mit der Remstal Gartenschau erwartetet uns 2019 ein noch nie dagewesenes Highlight“

11.09.2017 - Symbolische Spatenübergabe in Bad Herrenalb an die Remstal Gartenschau 2019

Remstal/Bad Herrenalb. Bei der offiziellen Abschlussfeier der Gartenschau Bad Herrenalb hat Baden-Württembergs Landwirtschaftsminister Peter Hauk heute den symbolischen Spaten an die Remstal Gartenschau 2019 überreicht. Damit ist das Remstal offiziell nächster Ausrichter eines Grünprojekts. „Mit der Remstal Gartenschau erwartetet uns 2019 ein noch nie dagewesenes Highlight - gleich 16 Kommunen kommen in den Genuss einer Gartenschauförderung und machen ein gemeinsames Event. Erste Konturen dieses interkommunalen Projektes sind bereits erkennbar. Und auch die Darbietungen am heutigen Tag geben einen ersten Vorgeschmack auf das, was uns in zwei Jahren erwartet", sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL. Dann übergab er zunächst die Landesfahne an Matthias Klopfer, den Oberbürgermeister der großen Kreisstadt Schorndorf und Aufsichtsrats-vorsitzenden der Remstal Gartenschau 2019 GmbH. Klopfer lud die zahlreichen Gäste direkt ein ins schöne Remstal zu kommen. „Kommen Sie gleich morgen, denn schon jetzt können Sie bei uns unendlich viel entdecken und miterleben wie unsere Gartenschauprojekte entstehen“, so der Oberbürgermeister. Den symbolischen Spaten bekam Thorsten Englert, der Geschäftsführer der Remstal Gartenschau 2019 GmbH in die Hand. „Wir sind natürlich schon mittendrin in den Vorbereitungen“, betonte er und fügte hinzu „aber dieser Spaten ist natürlich eine zusätzliche Motivation, um jetzt noch eine Schippe draufzulegen.“

Im Anschluss an die symbolische Spatenübergabe sorgte die Remstal Gartenschau 2019 GmbH zusammen mit der Remstal-Route zwei Stunden lang auf der Sparkassen-Bühne für reichlich Unterhaltung. Einige (Ober-) Bürgermeister aus dem Remstal standen mit Kochmütze, Kochjacke und Schürze auf der Bühne und zauberten zusammen mit Kochprofi Dagobert Hämmerer den Gartenschau-Besuchern leckere Speisen aus ihrer Region. Dazu gab´s eine Weinverkostung der besten Weine aus der Heimat.
Auch abseits der Bühne präsentierte sich das Remstal den ganzen Tag auf der Gartenschau in Bad Herrenalb. Neben dem Steinzeitmuseum Kleinheppach waren der Staufersaga-Verein aus Schwäbisch Gmünd, das Oskar-Frech-Seebad Schorndorf und Schorndorfs Stadtführer Gottlieb und Emma Daimler auf der Schweizerwiese vertreten. Auch die Kunstschule Unteres Remstal aus Waiblingen, sowie Graffiti-Sprayer Frederik Merkt aus Remseck am Neckar boten zahlreiche Mitmachaktionen für Jung und Alt an.

Stimmen zur Spatenübergabe in Bad Herrenalb

Dr. Richard Sigel, Landrat Rems-Murr-Kreis
„Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren in Bad Herrenalb für diesen netten Empfang und für die inspirierende Gartenschau. Gerne bringen wir den symbolischen Spaten von der Schwarzwald-Kurstadt in das grüne Wohnzimmer der Landeshauptstadt – und ab 2019 in den unendlichen Garten vor den Toren Stuttgarts. Die Nachhaltigkeit der Projekte, die wir in Bad Herrenalb sehen konnten, streben wir auch bei uns für die Remstal Gartenschau an.“

Klaus Pavel, Landrat Ostalbkreis
„Das war wirkliche eine tolle Gartenschau in Bad Herrenalb und die Remstal Gartenschau 2019 hat sich heute wunderbar präsentiert. Die symbolische Spatenübergabe ist ein wichtiges Zeichen für die Bedeutung der Gartenschauen in Baden-Württemberg, insbesondere für die Gartenschau bei uns im Remstal.“

Carsten Scholz, Fachbereichsleiter Umwelt Landratsamt Ludwigsburg
„Die 16 Kommunen haben sich mit der Remstal Gartenschau ein einzigartiges Projekt vorgenommen – der Landkreis Ludwigsburg freut sich, Teil der Remstal Gartenschau zu sein, denn (Garten-)Glück kommt selten allein, es gelingt mit Partnern.“

Richard Arnold, Oberbürgermeister Schwäbisch Gmünd
„Wir nehmen die Impulse aus Bad Herrenalb mit ins Remstal und multiplizieren sie mal 16. Dann kann daraus nur eine einzigartige Remstal Gartenschau 2019 werden.“

Andreas Hesky, Oberbürgermeister Waiblingen
„Waiblingen freut sich auf die Remstal Gartenschau 2019! Die Spatenübergabe in Bad Herrenalb ist ein Zeichen, dass es nun auch bei uns bald so weit ist. Die Spannung und Vorfreude auf eine vielfältige interkommunale Gartenschau in unserem „unendlichen Garten Remstal“ steigt. Mit der Kunstschule Unteres Remstal haben wir heute in Bad Herrenalb Lust auf kreative Gartenschautage im Remstal und in Waiblingen gemacht.“

Jochen Müller, Bürgermeister Korb
„Unser Kleinheppacher Steinzeitmuseum beherbergt eine der bedeutendsten heimatkundlichen Privatsammlungen Baden-Württembergs, die auch im Schwarzwald Beachtung findet. Genau deshalb haben wir uns damit heute auf der Gartenschau in Bad Herrenalb präsentiert. Wir hoffen, dass wir damit auch 2019 zahlreiche Besucher ins Remstal locken können.“