RSS | Kontakt | Impressum | Suche
HomeUnescoPauschalenAusflugszieleGastgeberService

Den Limes in Schwäbisch Gmünd entdecken

Rundwanderweg am Limes in Schwäbisch Gmünd

Auf einem insgesamt 6,5 km langen Rundwanderweg erschließt sich dem Besucher die einmalige Grenzsituation des Limes in Schwäbisch Gmünd. In etwa drei Stunden können die Denkmäler beim raetischen Kohortenkastell am Schirenhof mit Kastellbad, Friedhof und Lagerdorf und die einmalige Grenzsituation im Rotenbachtal, mit Limes-Informations-pavillon, Kastell Freimühle und Kleinkastell Kleindeinbach erkundet werden.
Der Weg führt vom Wanderparkplatz im Rotenbachtal durch das Tal zu jener Stelle, an der der Limes auf die Grenze der römischen Provinzen Obergermanien und Raetien trifft. Hier stößt der obergermanische Limes mit Wall und Graben auf die raetische Mauer. Es bietet sich somit die Gelegenheit beide Formen des römischen Grenzsystems an einem Ort in Augenschein zu nehmen.
Der Wanderweg folgt dem Verlauf der raetischen Mauer und führt mit insgesamt sieben Stationen zurück zum Wanderparkplatz. An den Stationen kann sich der Wanderer unter anderem über den Aufbau und die Entwicklung des Limes, dessen Erhaltungszustand sowie auch über das Kastell Freimühle und das Kleinkastell Kleindeinbach informieren.

Das Signet mit dem Römerhelm markiert auch den Verbindungsweg zwischen dem Rotenbachtal und dem Schirenhof. Dort befindet sich das Kastellbad und das Kohortenkastell. Im Kastell waren rund 600 Auxiliarsoldaten der ersten Flavischen Kohorte von Raetien stationiert. Die direkt über den Originalen nachgebildeten Grundmauern des Kastellbades sowie Informationen an fünf Stationen werden in den Rundwanderweg mit eingebunden. Neben den militärischen Anlagen selbst lässt sich hier das römische Alltagsleben an den Standorten von Zivilsiedlung, Kastellbad und Gräberfeld nachvollziehen. Von der einstigen Grenze des römischen Imperiums zeugen auch in Schwäbisch Gmünd eine Vielzahl bedeutender Funde. Sie stammen vom Kohortenkastell Schirenhof und dem dazugehörigen Kastellbad und sind heute im Museum im Kulturzentrum Prediger ausgestellt. Sie geben faszinierende Einblicke in Leben und Tod am Limes vor rund 2.000 Jahren.

Anfahrt mit dem PKW über die B29 (Abfahrt Schwäbisch Gmünd-West). Parkplätze befinden sich am Eingang des Rotenbachtales beim Limes-Informationspavillon und am Kastellbad Schirenhof.
Ansprechpartner/in
iPunkt Schwäbisch Gmünd
Marktplatz 37/1
73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon: Telefon 07171 603-4250
Nachricht senden »
Der „Römersaal“ im 3. Stock des Museums im Kulturzentrum Prediger auf dem Johannisplatz