RSS | Kontakt | Impressum | Suche
HomeUnescoPauschalenAusflugszieleGastgeberService

Im GeoPark Schwäbische Alb auf den Spuren der Menschheit

Wenn Sie dieses Jahr in den Sommerferien nicht in den Flieger steigen, um in der Ferne Meer und Badespaß zu genießen, gibt es hier die passende Alternative. Sie können dort Urlaub machen, wo vor 200 Mio. Jahren bei tropischen Temperaturen noch Palmen wuchsen - auf der Schwäbischen Alb.
Die Schwäbische Alb mit ihrem Fossilienreichtum zählt zu den geologisch interessantesten Gebieten in Deutschland. Sensationelle archäologische Funde - die weltweit ältesten bekannten Musikinstrumente und Kunstwerke - machen die Schwäbische Alb zu einer kulturellen Wiege der Menschheit.

Auch wenn diese Zeiten schon lange vorbei sind, finden sich noch überall Spuren der tropischen Vergangenheit. Sie haben die Wahl, ob Sie sich lieber auf die Suche nach Fossilien machen, in die faszinierende Höhlenwelt der Schwäbischen Alb eintauchen, einen Meteoritenkrater genauer unter die Lupe nehmen oder sich in den Bann der ältesten Kunstwerke der Menschheit ziehen lassen möchten.

Die Schwäbische Alb ist sowohl Bestandteil des Südwestdeutschen Schichtstufenlandes als auch der im Jura (vor 200 bis 135 Millionen Jahren) entstandenen Tafellandschaft zwischen Rhône und Franken. Der Geopark erstreckt sich zwischen Aalen und Tuttlingen, in seinem Innern oder direkt angrenzend liegen die Städte Ulm, Tübingen, Göppingen, Reutlingen und Schwäbisch Gmünd. Mit Referenzen an noch ältere und auch jüngere Zeiten bietet der Geopark eine beeindruckende geologische und paläontologische Vielfalt.

Einmalige Entdeckungstouren führen in die schon von Jägern der Eiszeit bewohnten Tropfsteinhöhlen, zur Stelle, an der die Donau durch die Schwäbische Alb bricht oder zu den Museen mit ihren Saurierfossilien, Korallen oder Ammoniten.

Erleben Sie den GeoPark Schwäbische Alb z.B.

    - im Tiefen Stollen Aalen
    - im Urweltmuseum Aalen
    - oder auf dem Geologischen Wanderweg Schwäbisch Gmünd


Der GeoPark Schwäbische Alb ist seit 2004 Mitglied im nationalen, europäischen und globalen Netzwerk unter der Schirmherrschaft der UNESCO. Die UNESCO definiert für einen Geopark drei übergeordnete Ziele: Neben der Bewahrung einer intakten Umwelt sollen Impulse für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung gegeben und eine bessere allgemeine geowissenschaftliche Bildung vermittelt werden.

Ansprechpartner/in
UNESCO Global Geopark Schwäbische Alb
Altes Lager, Gebäude R 13
72525 Münsingen
Telefon: 07381 501-575
Nachricht senden »