RSS | Kontakt | Impressum | Suche
HomeUnescoPauschalenAusflugszieleGastgeberService

Kirchen und Klöster - Kultur hautnah erleben

Kunstvoll in die Landschaft eingebettet, zeugen die zahlreichen Kirchen, Kapellen und Klöster sowie darin erhaltene Skulpturen, spätgotische Flügelaltäre und wertvolle Fresken von einer kunstreichen Vergangenheit.
Eines der größtes Klöster ist das Kloster Neresheim. In Verbindung mit der berühmten Benediktinerabtei ist Neresheim weltweit ein Begriff. Die herrliche spätbarocke Klosterkirche Balthasar Neumanns mit den Kuppelfresken des Kirchenmalers Martin Knoller aus Steinach in Tirol (Partnerstadt Neresheims) liegt erhaben auf dem Ulrichsberg und ist schon auf der Anfahrt mehrere Kilometer weit zu sehen.

Informationen unter http://www.abtei-neresheim.de


Weit sichtbar liegt das Kloster Lorch auf der Höhe über dem Remstal. Im Jahre 1102 wurde es von den Staufern als Familiengrablege gegründet.
"Irene von Byzanz", eine Schwiegertochter Barbarossas, ist die berühmteste Stauferin, die hier vor über 800 Jahren bestattet wurde. Die Blütezeit des Benediktiner-Klosters lag im späten Mittelalter. Noch heute kann die reizvolle Anlage mit Kirche, Klausur, Wirtschaftsgebäuden und Klostergarten, umgeben von einer noch vollständig erhaltenen Ringmauer, besichtigt werden.

Informationen unter http://www.kloster-lorch.com

Ein besonderes Kleinod in der geschichtsträchtigen, mit zahlreichen kulturhistorischen Zeugnissen durchsetzte Landschaft zwischen Härtsfeld und Ries stellt das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Mariä Himmelfahrt zu Kirchheim am Ries dar. Die Klosterkirche ist im frühgotischen Stil errichtet und wurde 1358 vollendet. Hohe Maßwerkfenster und die seitlichen Strebpfeiler weisen himmelwärts. Der Zeitgeschmack mehrerer Jahrhunderte hat dem Innenraum sein heutiges Aussehen verliehen.

Informationen unter http://www.kloester-bw.de

Zahlreiche Kirchen prägen die Stadtbilder der Städte und Gemeinden auf der Ostalb.

Die mächtige Wallfahrtskirche Schönenberg in Ellwangen ist meistbesuchtes Pilgerziel in der Diözese. Auch zur Marienwallfahrtskirche in Aalen-Unterkochen und zur Schlosskirche in Abtsgmünd- Hohenstadt zieht es die Gläubigen.

Eine Besonderheit der Schwäbischen Ostalb sind die kleinen Kapellen am Wegesrand: St. Ägidius in Neuler-Bronnen mit romanischen Fresken, die frühbarocke Silvester-Kapelle in Westhausen, wohin die Reiter seit Jahrhunderten zur Prozession ziehen. Nicht zu vergessen die Antoniuskapelle in Ellwangen- Schrezheim: hier steht ein Fayencen-Altärchen aus dem Jahr 1774. Sehenswert ist selbstverständlich auch die Basilika St. Vitus in Ellwangen.

Zu den Höhepunkten sakraler Kunst gehören die Werke des Pfarrers und Malers Sieger Köder. Wir begegnen seinen Stationen künstlerischen Schaffens z. B. in Wasseralfingen, Rosenberg, Hohenberg, Aalen-Ebnat oder Ellwangen.

Informationen zu Sieger Köder erhalten Sie im neu eröffneten Sieger Köder Zentrum Rosenberg unter

http://siegerköder.de/cms/index.php